Zum Hauptinhalt wechseln
The Tramp plays music on the couch

JUNIS MUSIKWochenenden

 

Während des gesamten Monats Juni können Sie Open-Air-Konzerte im Park von Chaplin's World genießen und eine sommerliche Atmosphäre erleben.

 

Jedes Wochenende im Juni
1. bis 30. Juni

Musik im Manoir

Jedes Wochenende werden Live-Konzerte mit verschiedenen Künstlern geboten, die eine Vielzahl von Musikgenres präsentieren, um allen Geschmäckern gerecht zu werden.

Programm:

01/06 - Agata
02/06 - Swing Maniak
08/06 - Spencer Chaplin
09/06 - Anthony
15/06 - The Bartet
22/06 - Menuhin Academy
23/06 - Coeur Horizon
23/06 - Choeur RTS
29/06 - The Ackerman's
30/06 - Soller & Acosta Duo

The Park - The Manoir

Über die Veranstaltung

Ob Sie nun ein leidenschaftlicher Musikliebhaber sind oder einfach nur einen herrlichen Tag im Freien genießen möchten, unser musikalischer Monat verspricht eine harmonische Feier des Sommers, der Kreativität und des Genusses mit Familie und Freunden.

  • Open-Air-Konzerte
  • Mit Familie oder Freunden
  • Im Museumsticket inbegriffen

DIE KÜNSTLER

Eloa

1. Juni, 15:00 Uhr

Seit sie sehr jung war, hat Elodie Corrêa immer Geschichten erzählen, ihre Emotionen aufschreiben, ihre innere Melodie komponieren und ihren eigenen Weg finden wollen. Durch die Musik wird sie den besten Weg finden, sich auszudrücken. Im Jahr 2024, nach 5 Studioalben und über 200 Konzerten in der Schweiz und im Ausland mit ihrer Alternative Metal Rockband "Mingmen", startet Elodie ihr Soloprojekt unter dem Namen Eloa. Sie beginnt mit der Aufnahme eines 11-Titel-Albums im Studio des 3 Lunes in Montreux.

Allein auf der Bühne mit einer Akustikgitarre und ihrer einzigartigen Stimme teilt sie ihre Lieder, die zwischen Folkrock und Pop schwanken.

Eloa et sa guitare

Swing Maniak

2. Juni, 15:00 Uhr

Gegründet im Jahr 2010 von zwei leidenschaftlichen Gitarristen, Greg Pittet und Nicolas Fardel, hat das Kollektiv "Swing Maniak" mehr als einen Trick auf Lager und zollt dem Gypsy-Jazz Tribut. Dieser Stil wurde von Django Reinhardt erfunden, der Zigeunermusik mit Jazz aus den 1930er Jahren verband. Oft begleitet von Samuel Pont oder Patrick Perrier am Kontrabass und Vincent Millioud oder Caroline Bugala an der Violine, hat "Swing Maniak" über 300 Konzerte auf seinem Konto, darunter Auftritte beim Cully-Jazz, Icogne-Jazz und einer Tournee in Nepal im letzten März.

 

Swing Maniak

Spencer Chaplin

8. Juni, 15:00 Uhr

Spencer Chaplin ist ein Singer-Songwriter, Musiker, Produzent und Talkshow-Moderator. Mit über 20 Jahren Erfahrung als Musiker hat Spencer weltweit aufgetreten und gibt über 300 Konzerte pro Jahr. Nachdem er gerade eine Tournee in Brasilien beendet hat, hat Spencer zwei Singles veröffentlicht: "I Need You" und "Walk Away", und nimmt derzeit sein erstes vollständiges Album auf. Seine Einflüsse sind The Rolling Stones, David Bowie, Bob Dylan und Bruce Springsteen.

spencer chaplin

The Bartet

15. Juni, 14:00 Uhr

The Bartet ist ein einzigartiges Musikensemble, das sich um die Familie von Veronica und Gabor dreht. Als Multi-Instrumentalisten und mit reichlich Kreativität ausgestattet, teilen sie ihre Leidenschaft für Musik innerhalb ihres Familienkreises. Gabor, auch Geiger im Lausanner Kammerorchester, bringt ihrer Repertoire eine klassische Dimension bei. Zusammen erkunden sie verschiedene Musikgenres und bieten lebhafte Darbietungen, die ihre Vielseitigkeit und ihr Engagement für die Kunst der Musik zeigen.

The Bartet

Les pornographes chantent Brassens

16. Juni, 14:00 Uhr

Alice Richtarch singt mit Herz und Sensibilität, interpretiert herrlich anzügliche Texte, weniger bekannte Perlen und die großen Klassiker von "Tonton" Georges auf wunderbare Weise. Les Pornographes haben großen Erfolg genossen: Hunderte von Konzerten in renommierten Veranstaltungsorten und Festivals in Frankreich und der Schweiz, drei Alben, regelmäßige Radiointerviews und ihre "Konzerte für Eingesperrte"-Videos wurden auf Social Media Zehntausende Male angesehen. Alice Richtarch wird von Greg Pittet an der Gitarre und von Rafael Gunti am Bass begleitet, die ihre Begleitungen geschmackvoll so nah wie möglich an den Originalversionen anbieten, mit offensichtlichem Vergnügen und Komplizenschaft. Les Pornographes bieten eine Show und Aufnahmen für alle Altersgruppen, für alle Ohren, für diejenigen, die schöne Worte, zarte Melodien und die Einfachheit der Musik schätzen, wie sie früher gemacht wurde.

The Bartet

International Menuhin music academy

22. Juni, 14:00 Uhr

Im Jahr 1977 gründete Yehudi Menuhin die Internationale Menuhin Musikakademie in Saanen mit Alberto Lysy, seinem Schüler und Freund. Im Jahr 2015 nahm das Institut Le Rosey die IMMA auf seinem Campus in Rolle auf und bot ihr die Position des Residenzorchesters des Rosey Concert Hall unter der Leitung von Renaud Capuçon an.

Die Musiker der Akademie sind zwischen 18 und 27 Jahre alt und werden aus den besten Virtuosen weltweit ausgewählt. Die Ambition der Menuhin-Akademie bleibt die ihres Gründers: für drei Jahre eine Gruppe von 16 bis 19 virtuosen Schülern aller Nationalitäten auszubilden und sie als Solisten und Kammermusiker zu Botschaftern einer Tradition musikalischer Exzellenz zu machen, fähig, das humanistische Erbe großer klassischer Werke zu vermitteln und durch ihren Einfluss zu Frieden in der Welt durch Harmonie und Solidarität beizutragen.

Menuhin music academy

Choeur RTS

23. Juni, 14:00 Uhr

Coming soon

Le chœur de la RTS

Das vokale Ensemble Horizons aus Yverdon-les-Bains

23. Juni, 14:00 Uhr

Seit seiner Gründung im Jahr 1982 wird dieser Chor unter der Leitung von Michel Cavin geführt. Er bevorzugt das sakrale Repertoire, verschmäht aber auch die Bühne nicht... Erinnerungen an Bizets "Die Perlenfischer" und Mascagnis "Cavalleria Rusticana" sind unvergesslich. Das Ensemble hatte das Privileg schöner musikalischer Begegnungen und geteilter Freundschaften. Der Chorleiter hatte das Privileg und die Freude, das Ensemble für vier Aufführungen des Messias von Händel im Jahr 2016 zu leiten. Im Jahr 2022, für die Fastenzeit, waren "Die Sieben letzten Worte Christi am Kreuz" von Théodore Dubois ein bedeutsamer Schritt in dieser musikalischen und menschlichen Reise, die seit 42 Jahren dauert. Horizons hatte die Freude, Karl Jenkins' "Stabat Mater" neben dem Orchester von Yverdon-les-Bains zu Ostern 2024 aufzuführen, und freut sich, Auszüge aus diesem festlichen Werk im Chaplin's World zu präsentieren, begleitet am Klavier von Josette Weber.

Ensemble vocal horizons

The Ackermans

29. Juni, 15:00 Uhr

Das Duo Ackermans besteht aus Sally und Bob Ackermans. Das Paar ist seit vielen Jahren in die Schweiz verliebt. Bob hat in seiner Jugend in der Romandie studiert. Er hat die Liebe zur Schweiz an Sally weitergegeben. Sie haben sich vereint, um ihre texanische Musik mit uns zu teilen. Bob ist Songwriter, Komponist und Interpret. Er singt und spielt Akustikgitarre. Der Rhythmus wird von einem Porchboard bereitgestellt. Sally singt, spielt akustische Bassgitarre und Mundharmonika.

The Ackermans à cheval

Soler & Acosta duo

30. Juni, 15:00 Uhr

Durch die Vielfalt der Rhythmen, die in Argentinien entstanden sind, eine Mischung aus afrikanischen, europäischen, kreolischen und indigenen Kulturen, und die Interpretationen der Künstler Fernanda Soler und Roger Helou, haben Sie die Möglichkeit, auf eine herrliche Reise aus Bildern und Klangvibrationen mitgenommen zu werden.

Soler et Acosta duo